Buch über Alois Friedrich von Brühl erschienen

Am gestrigen Abend (23.03.2010) wurde in der Gemeindebibliothek von Brody (Pförten) ein neues Buch zur Brühlschen Familie herausgegeben. Der in Brody wohnende Historiker und stellvertretende Gemeindebürgermeister Juliusz Dudziak widmete sein Buch „Alojzy Fryderyk von Brühl (1739-1793)“ dem Majoratserben von Forst-Pförten, Alois Friedrich von Brühl. Der Sohn des sächsischen Premierministers Graf Heinrich von Brühl (1700 – 1763) war Krongeneralfeldzeugmeister und Gouverneur in Warschau. Nach dem Tod seines Vaters verlor er seine wichtigsten politischen Ämter und zog sich auf Schloss Pförten zurück. Hier widmete er sich u.a. seiner Theaterleidenschaft, schrieb das Stück „Der Harfner. Oder nach dem Sprichwort: Es wird nichts so klar gesponnen, es komt doch endlich an die Sonnen. Ein Ritterspiel in 3 Aufzügen…“ und unterhielt ein Privattheater. Dabei stand er in enger Verbindung mit der Gräfin Pückler in Muskau. Der karitativ wirkende Freimaurer Alois Friedrich von Brühl steht bisher zu Unrecht bei der öffentlichen Wahrnehmung im Schatten seines Vaters. Das Buch von Juliusz Dudziak, der an der Universität Zielona Góra (Grünberg) studierte, schließt eine Lücke zur Familiengeschichte von Brühl und zur Standesherrschaft Forst-Pförten. Das gut recherchierte, 243 Seiten starke Buch ist aber derzeit leider nur in polnischer Sprache erhältlich (28 PLN). Das Projekt einer deutschen Ausgabe wäre in der Zukunft ein für das regionale polnisch-deutsche Geschichtsbewusstsein sehr bereicherndes Vorhaben. Zunächst aber Glückwunsch dem gelungenen Werk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s