rbb-Reportage über Heinrich von Brühl in Pförten und Forst (Lausitz)

Sendung THEODOR des rbb Magazins aus Brandenburg vom 13. November 2011 zum Thema „Brühls letzte Ruhe“ online im Internet abrufbar:

Graf Heinrich von Brühl war die rechte Hand von August dem Starken und Premierminister in Sachsen.

Seine Spuren hat er nicht nur in Dresden mit den Brühl´schen Terrassen hinterlassen. Dass er vor allem in Forst wirkte, das ist in Vergessenheit geraten. Eine Enkelin in siebenter Generation hat nun eine Reise in die Heimat ihrer Familie unternommen, wo er an der Neiße begraben liegt.

Beitrag von Theresa Majerowitsch

Bericht hier: www.rbb-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s