Lausitzer Rundschau (19.03.2012): Rund 200 Freiwillige packen beim 3. Parkseminar in Pförten (Brody) mit an

Bei strahlendem Sonnenschein haben am Wochenende 200 freiwillige Helfer aus Polen und der Lausitz im polnischen Pförten (Brody) vollen Einsatz gezeigt. Die Organisatoren bewerteten das 3. Parkseminar am Ende des zweitägigen Einsatzes als großen Erfolg.
Rauch liegt am Freitagnachmittag über dem Park von Brody. Er kommt von zahlreichen Feuern, die die Helfer entfacht haben. Dort werden die Bäume und Sträucher entsorgt, die die Freiwilligen mit vereinten Kräften aus dem Boden reißen oder mit der Säge entfernen. Landschaftsarchitekt Hagen Engelmann aus Cottbus weist auf einen mächtigen Stamm. „Das ist ein Tulpenbaum, einer der ältesten im Park.“ Diesen historischen Bestand gelte es zu sichern. Kleinere Bäume, die den alten Riesen gefährden, werden deshalb entfernt. …

Von Bodo Baumert und Steven Wiesner

Vollständiger Artikel unter www.lr-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s