Geführte Wanderung durch Brody am 29. März 2013

Ein Beitrag von Gerd Laeser (Gästeführer Niederlausitz).

Mit Wanderschuhen dem Osterhasen auf der Spur…

Foto Gerd Laeser  - Aussichtssteg in den Jez Brodzkie - Pförtener See
Aussichtssteg in den Jez. Brodzkie – Pförtener See
(Foto Gerd Laeser)

Aufgrund der großen Resonanz und ständiger Nachfragen laden wir für Karfreitag, den 29. März 2013, ganz herzlich zu einer erlebnisreichen Wanderung in der polnischen Niederlausitz nach Brody ein. Gewandert wird durch das frühere Städtchen Pförten und drei angrenzende Dörfer der einstigen Standesherrschaft des Adelsgeschlechtes derer von Brühl, dessen bekanntester Vertreter wohl Heinrich von Brühl war. Im ersten Teil der Wanderung kommen wir dabei auch an den sechs ständigen Ausstellungstafeln der thematischen Open-Air-Ausstellung des Europäischen Parkverbundes „von Graf Brühl bis Fürst Pückler“ vorbei. Beim Wandern durch den Schlosspark sehen wir an (fast) jeder Stelle, welche großartige Arbeit durch Freiwillige während der bisherigen Deutsch-Polnischen Parkseminare für die Wiederherstellung bzw. Revitalisierung des Parks bisher vollbracht wurde.
Von uns empfohlen wird in dem Zusammenhang auch das Büchlein in deutscher und polnischer Sprache von Claudius Wecke und Sven Zuber „Schloss und Park Pförten/Brody“ ISBN 978-3-941675-38-4. (Dabei sind Grundprinzipien unserer Mund-zu-Mund-Propaganda: 1. Unabhängigkeit und ohne Gewinnerzielungsabsicht; 2. Eigene Kenntnis und Erfahrung des Empfohlenen; 3. Es muss nach unserem besten Wissen und Gewissen sehr gut sein…)

Einbezogen in die Wanderung ist anfänglich und zum Schluss noch einmal der Lehrpfad des Natur-Wald-Edukationszentrums der Forstverwaltung Zielona Gora in Jeziory Wysokie. Der Pfad besitzt das Zertifikat “Profesjonalnie przygotowana ścieżka dydaktyczna“ (“Professionell vorbereitete didaktische Pfad“) im Rahmen des Wettbewerbs “ ścieżka dydaktyczna roku 2008″, der von der Verwaltung des Polnischen Ökologischen Klubs organisiert wurde. – siehe Internet:

http://www.zielonagora.lasy.gov.pl/web/oepl_jeziory/deutsch

Foto Gerd Laeser  - Aussichtssteg in den Jez Brodzkie - Pförtener See
Aussichtssteg in den Jez Brodzkie – Pförtener See
(Foto Gerd Laeser)

Wer noch nie da war, sollte wissen: Das ist ein Kleinod!!! Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit, sich aus luftiger Höhe von der Plattform des Aussichtsturmes das Wandergebiet noch einmal aus der Vogelperspektive anzusehen. Bei der Projektierung dieses Turmes hatte der Architekt wohl aus seinem Bürofenster immer einen Ausblick auf einen Leuchtturm … (Meerlaterne).

Folgende Streckenführung haben wir als Maximalvariante (je nach Wetterlage) vorgesehen: Jeziory Wysokie (Hoh Jehser) Lehrpfad Teil I – Abstecher Hubertuseiche – Brody-Pförten (Forster Tor – ul. Wolności – Rynek (Markt) – ul. Traugutta – Kościół pw. Wszystkich Świętych (Stadtkirche) – Park pałacowy (Schlosspark) – Ehrenhof und Kavaliershäuser – Park pałacowy (Schlosspark) – Abstecher Sarkophag u. Orangerie – Jez. Brodzkie (Pförtener See) – Jeziory Dolne (Ndr. Jehser) – Suchodół (Zauchel) – Abstecher J. Suchodół (Zaucheler See) – ehemaliger Fasanengarten – früherer Standort Forsthaus Kl. Heide – Jez. Brodzkie – Lehrpfad Teil II (Christinenruh) – Jeziory Wysokie (Hoh Jehser) Aussichtsturm u. Ausstellung. Diese Strecke haben wir mit etwa 13 Kilometer vermessen.

Anmeldung zu dieser Wanderung bzw. Anfragen bitte bis zum 28.03.2013 unter der Tel. 03542-3792. Dann erfolgen die Bekanntgabe des Treffpunktes sowie des Zeitpunktes für den Beginn der Tour.

Keine Teilnahmegebühr, weil kein Versicherungsschutz! Rucksackverpflegung, da keine Einkehr! Urkunde für gut gelauntes und blasenfreies Mitwandern. Am Ziel wird mit einem herzlichen Dankeschön um eine freiwillige Spende in unseren Fontane-Wanderhut für die Organisierung weiterer Touren gebeten. Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten gibt es auf Wunsch bei der Anmeldung!

Laufend mehr erleben!

Wir Niederlausitzer Wandergurken freuen uns auf Sie!

Sollten wir uns an Ostern 2013 nicht sehen, wünschen wir Ihnen
von ganzem Herzen frohe und erlebnisreiche Fest- und Feiertage!

Gerd Laeser – Gästeführer Niederlausitz – und Frau Edeltraud
Lübbenau/Spreewald

Advertisements

2 Gedanken zu “Geführte Wanderung durch Brody am 29. März 2013

  1. nikolaus kuntze

    als ehemaliges pförtner kind (enkelin von apotheker zentgraf) freue ich mich immer über ihre pförten-informationen . herzlichen dank! roselind kuntze, geb. roesner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s