Es geht los…

Seit dieser Woche beginnen die Arbeiten zur Sanierung des Daches am Schloss. Es ist bewegend für jede/n Pförten-Brody-Freund/in!!! Danke für das Engagement! Vor wenigen Jahren war das noch ein Traum. Aber jetzt geht es los 🙂 Toll!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Es geht los…

  1. Gerd Laeser

    Ja, das ist wirklich toll, denn ein geschlossenes Dach ist mit das Wichtigste für den Erhalt eines Bauwerkes. Bitte über den Europäischen Parkverbund e.V. darauf Einfluss nehmen, dass bei den Gerüst- und Bauarbeiten die Erinnerungstafel an das Wunder von Pförten besonders geschützt und erhalten wird. Diese Erinnerungstafel befindet sich an der nördlichen Giebelseite des Schlosses.

    Die Tafel erinnert an einen Sturz des sieben jährigen Grafen Julius von Promnitz aus einem oberen Stockwerk, bei dem er erstaunlicher Weise völlig unverletzt blieb. Dies geschah 1682.

    Die Inschrift lautet:
    EIN MERKWÜRDIGES DENCKMAL DER GÖTTLICHEN
    GÜTE EUSERTE SICH AN DIESEN ORTH
    ALS ANNO MDCLXXXII DEN XXV AUGUST
    DES HEIL. RÖM. REICHS GRAF VON PROMNITZ
    SEINES ALTERS VII JAHR IX TAGE
    VON DEM OBERSTEN ALTAN DES SCHLOSGEBAEUDES
    XLII SCHUH HOCH AUF DIESE STELLE OHNE EINIGEN
    SCHADEN UND VERLETZUNG HERUNTER GESPRUNGEN.

    Quellen und Literatur:
    • Meissner, Jürgen – Das Wunder von Pförten, in: Forster Jahrbuch 2005

    Ich habe diese erst vor wenigen Tagen am 22. Juni 2013 fotografiert. Inhalt der Inschrift nach einer Information von Frank Henschel aus Forst.

    Gerd Laeser
    Gästeführer Niederlausitz
    Lübbenau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s