Anerkennungspreis für die Stadt Forst (Lausitz)

201409_Lebendige Stadt
Die Stiftung Lebendige Stadt hat am 18.09.2014 in Essen den diesjährigen Stiftungspreis unter dem Motto „Die lebendigste Erinnerungsstadt – Gedenken, Bewusst machen, Identität stiften“ verliehen. Es wurden 437 Bewerbungen aus dem In- und Ausland eingereicht.

Die Stadt Forst (Lausitz) hat sich mit dem Titel „Heinrich Graf von Brühl und die Herrschaft Forst-Pförten“ beworben. Dieser eingereichte Wettbewerbsbeitrag wurde als realisiertes deutsch-polnisches Projekt im Kontext mit der Stadt- und Regionalentwicklung bewahrenswerter Kultur und Geschichte inhaltlich untersetzt. Das Projekt zählt zu den 16 besten Bewerbungen und hat im Rahmen der Stiftungspreisverleihung einen Anerkennungspreis erhalten.

Der Anerkennungspreis für die Stadt Forst (Lausitz) wurde in Essen vom Verwaltungsvorstand für Stadtentwicklung und Bauen, Frau Heike Korittke (rechts im Bild) , und der Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung, Frau Angelika Geisler, in Empfang genommen.

www.lebendige-stadt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s