Pläne für Schloss Brody (Pförten) vorgestellt

20160105_Branitz_01
Foto: Ryszard Kowalczuk / v.l.n.r: Gerd Streidt (Direktor der Stiftung Branitz), Herr Purchard (Vertreter des Schlossbesitzers), Claudius Wecke (Parkleiter Branitz), Antje Popp (Stiftung Branitz) und Sven Zuber (Stadt Forst)

Am Dienstag, den 05.01.2016 hat der polnische Besitzer des Schlosses Brody (Pförten) auf einer Arbeitssitzung von Mitgliedern des Europäischen Parkverbundes seine Pläne für die künftige Nutzung des Schlosses in Brody (Pförten) vorgestellt. In den Räumen der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz erläuterten er und seine Mitarbeiter auf der Grundlage von Konzeptplänen die Perspektiven. Geplant sind die komplette Sanierung des historischen Schlosses und die Nutzung der neu entstehenden Räume als Konferenz- und Hotelzentrum. Zusätzlich soll es Ausstellungsräume zur Geschichte des Schlosses und des Grafen Heinrich von Brühl geben. Die Kosten sind veranschlagt und der Eigentümer bemüht sich um ein Finanzierungskonzept. Auch wenn gegenwärtig die Pläne sehr ambitioniert sind, so zeigen doch die vielen bereits durchgeführten Sanierungsmaßnahmen im Schloss, dass ein berechtigter Optimismus vorhanden ist.

20160105_Branitz_02
Foto: Sven Zuber / 3. von links: Maciej Jusiel (Besitzer des Schlosses) und rechts davon Ryszard Kowalczuk (Bürgermeister von Brody / Pförten)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s