Parkseminar 2012

3. Polnisch-Deutsches Parkseminar
im Schlosspark Brody (Pförten)
16.-17.März 2012

Liebe Parkseminaristen und Gartenenthusiasten,

wir freuen uns, Sie zum nunmehr 3. Parkseminar im Schlosspark Brody (Pförten) vom 16.-17. März 2012 recht herzlich einladen zu dürfen.
Durch seinen Besitzer, den späteren sächsischen Premierminister Heinrich von Brühl (1700-1763), und durch Besuche des polnischen Königs und sächsischen Kurfürsten August III. war Pförten einst in ganz Polen und Sachsen bekannt. Durch die beiden vorangegangenen Parkseminare konnte bereits ein wichtiger erster Impuls zur Rettung der einst repräsentativ gestalteten und später stark verwilderten Anlage erzielt werden. Diesmal widmen sich die Seminarteilnehmer unter fachlicher Anleitung und in Arbeitsgruppen aufgeteilt der Partie an der Orangerie, dem Übergang des Kernparks zum landschaftlichen Teil Christinenruh, dem Blick zum See am ehemaligen Teehäuschen und der Öffnung einer Blickachse auf das Schloss im Südboskett. Gartenarchäologische Untersuchungen an historischen Wegestrukturen ergänzen das Aufgabenfeld. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Die Arbeitsgruppe „Schlosspark Brody“

PROGRAMM

Freitag, 16. März 2012

ab  8.00 Uhr  Zentrale Anmeldung und Einweisung in die Quartiere im Kavaliershaus am Schloss

10.00 Uhr  Treffen im Ehrenhof des Schlosses,
Begrüßung, Einteilung der Arbeitsgruppen, Arbeitsschutzbelehrung, Rundgang durch den Park  mit Erläuterung der Maßnahmen

12.00 Uhr  Mittagessen im Ehrenhof des Schlosses,
im Anschluss Beginn der Arbeiten

15.0 0 Uhr  Kaffee und Kuchen im Park

17.30 Uhr  Ende der Arbeiten

18.00 Uhr  Abendessen, im Anschluss
Abendvorträge im nördlichen Kavaliershaus

Vortrag 1: Die Familie von Brühl (angefragt)
Dr. phil. Christine Gräfin von Brühl (Berlin)

Vortrag 2: Friedrich Aloys Graf von Brühl
Juliusz Dudziak (Gemeinde Brody)

Film: „Ein Film der Stadt Forst“, nachvertonter Stummfilm mit Sequenz von Pförten, 1928
Einführung Dr. Jan Klußmann (Stadtarchivar Forst/L.)

Musik: musikalische Umrahmung durch Bläsermusik

Samstag, 17. März 2012

8.00 Uhr  Fortführung der Arbeiten im Schlossgarten

12.00 Uhr  Mittagessen im Ehrenhof des Schlosses

15.00 Uhr  Kaffee und Kuchen im Park, Ende der Arbeiten, Abschlussrundgang, Begutachtung des Geleisteten

17.00 Uhr  Ausklang des Parkseminars am Feuer

Organisatorische Hinweise

Die Veranstaltung wird in polnischer und deutscher Sprache durchgeführt. Für den Kranken- und Unfallversicherungsschutz sind in der Zeit des Parkseminars alle Seminarteilnehmer selbst verantwortlich.
Sie können das Parkseminar unterstützen, in dem Sie Arbeitsgeräte (Spaten, Motorsäge, Beil, Astschere u.ä.) mitbringen. Bitte bringen Sie auch Arbeitskleidung mit.
Die Teilnahme am Parkseminar inklusive Übernachtung und Verpflegung ist kostenlos. Die Anmeldung ist verbindlich. Nicht in Anspruch genommene Übernachtungen werden in Rechnung gestellt.

Anreise

Brody befindet sich 15 km nordöstlich von Forst (Lausitz), ganz im Westen der Wojewodschaft Lubuskie (Lebuser Land). Gmina Brody, ul. Rynek 2, PL 68-343 Brody

Kontakt und Anmeldung

Download Anmeldung (pdf)

Stadt Forst (Lausitz)
Frau Schultz
Promenade 9
03149 Forst (Lausitz)

Tel.: +49 (0) 35 62 / 989-109
Fax: +49 (0) 35 62 / 989-103
Mail: s.schultz@forst-lausitz.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s